Grundpreis

Bessere Vergleichsmöglichkeiten für den Kunden mit dem Grundpreis

Die Grundpreisverordnung ist ein Bestandteil der Preisangabenverordnung (PAngV) und soll dem Kunden die Möglichkeit bieten Preise besser miteinander vergleichen zu können. Oft werden Waren in verschiedenen Verpackungsgrößen angeboten und der Vergleich für den Kunden ist deshalb nicht einfach.

Beispiel:

Artikel 1 Schokolade, 80-g-Tafel, 1,50
Artikel 2 Schokolade, 110-g-Tafel, 1,85

An diesem Beispiel sieht man sehr deutlich das ein direkter Vergleich nur schwer möglich ist. Hier müsste der Kunde selbst wie folgt rechnen um den einen gemeinsamen Nenner zu bekommen, in diesem Beispiel 100 g:

Artikel 1 = 1,50 / 80 x 100 = 1,875 € pro 100 g
Artikel 2 = 1,85 / 110 x 100 = 1,68 € pro 100 g

Die Verbraucherschutzorganisationen und der Gesetzgeber wollten dem Kunden hier mehr Transparenz verschaffen und so entstand der Grundpreis. Der Grundpreis ist für alle Artikel/Waren welche nach Gewicht, Volumen, Länge oder Fläche angeboten werden, eine Pflichtangabe. Hierbei ist zu beachten das Rabatte grundsätzlich nicht mit einzurechnen sind. Bei Preisen, welche die Mehrwertsteuer beinhalten, wird der Grundpreis ebenfalls mit Mehrwertsteuer umgerechnet.

Mengeneinheiten

Die Berechnung des Grundpreises erfolgt immer auf die Größen 1 Kilogramm, 1 Liter, 1 Kubikmeter, 1 Meter oder 1 Quadratmeter. Kleinmengen wie z. B. 149 Gramm können auch auf die Grundmenge 100 umgerechnet werden. Diese Methode ist nur bei Waren bis zu einer Einheit von 250 zulässig.

Für Waschmittel gilt zudem die Angaben von Waschladungen, also wie viele Wäschen erreicht man mit einer Packung

Beispiele:

Verkaufsmenge Umrechnung erfolgt auf
2,5 kg 1 Kilogramm
1,2 L 1 Liter
0,75 m3 1 Kubikmeter
25 m 1 Meter
149 g 100 Gramm
255 g 1 Kilogramm
180 ml 100 Milliliter
300 ml 1 Liter
26 Waschladungen 1 Waschladung

Formel für die Berechnung

Für die Berechnung reicht in den meisten Fällen eine Dreisatzberechnung mit eine kaufmännischen Rundung:
Preis / Verkaufsmenge x 100

Beispiel für eine Schokolade mit 150 g für 1,49 €

1,49 € / 150 g x 100 = 0,993333333333 € pro 100 Gramm
Kaufmännisch gerundet ergibt das einen 100-g-Preis von 0,99 €

Mehrere Grundpreise

Oft werden Artikel mit verschiedenen Grundmengen zusammen über ein Preisschild oder Preisetikett ausgezeichnet. Auch hier gilt das die Preise jederzeit vergleichbar sein müssen. Für jede Verkaufsmenge muss auf dem Preisschild/Preisetikett ein Grundpreis aufgedruckt werden.

Beispiel:

Wohin muss der Grundpreis?

Der Grundpreis muss immer in unmittelbarer Nähe zum Verkaufspreis platziert werden. Der Kunde muss diesen klar dem Verkaufspreis zuordnen können.

 

Was ist mit Rabatten und Gratis-Zugaben?

Gratis-Zugaben

Werden Waren mit Gratis-Zugaben ausgezeichnet, müssen diese im Grundpreis mit eingerechnet werden. Wird zum Beispiel eine Kiste Wasser mit einer Gratis-Zugabe von zwei Flaschen verkauft, so sind zwei in den Grundpreis mit einzurechnen. Siehe hierzu auch ein Gerichtsurteil von Oberlandesgericht in Köln.

Rabatte

Rabatte dürfen grundsätzlich nicht in den Grundpreis einrechnet werden.